Den Malort und das Malspiel kennenlernen

Für Eltern, PädagogInnen, BetreuerInnen, offenherzige Menschen, die an Potenzialentfaltung glauben und/oder mit dem Status Quo nicht ganz zufrieden sind.

Gerne stelle ich auch Termine für ein ganzes Team (z.B: KindergartenpädagogInnen, LehrerInnen) oder deine Klasse (zukünftige Kindergartenpädagoginnen) zur Verfügung. Teilnehmerzahl bis 10 Personen 

Bitte sende mit bei Interesse eine Anfrage: julia@mal-spiel.at

Du/ihr erfährt und erlebt:

  • was die kindliche Spur ist und wieso sie in ihrer Entwicklung so bedeutsam ist

  • dass sie meistens verkannt, missgedeutet und oft auch zerstört wird durch unser eingreifendes oder belehrendes Verhalten

  • wie achtsamer Umgang mit der Spur in der Praxis aussehen kann

  • über Arno Stern, der den Malort und die Ausdruckssemiologie begründete, um die kindliche Spur zu erklären und zu beschützen

  • was die dienende Rolle im Malspiel ist und was sie bewirkt

  • DAS MALSPIEL selbst, hautnah, denn im Anschluss an den Vortrag malen wir

Bitte keine Scheu, auch du wirst dabei liebevoll begleitet und nicht beurteilt!

Beitrag: 25-35 Euro nach eigenem Ermessen.

Bitte beachte: diese Veranstaltungen richten sich ausschließlich an Erwachsene, ich biete keine einmaligen Termine für Kinder/ Kindergruppen an. Danke.

Als Einstimmung für alle Teilnehmenden können der Film „Alphabet“ oder eines der zahlreichen Bücher Arno Sterns, z. B. „Der Malort“, „Das Malspiel und die natürliche Spur“ oder „Wie man Kinderbilder nicht betrachten soll“ dienen.